Planung

Unten seht ihr die gestalterische Entwicklung der Skateparkerweiterung in Oberesslingen. Knackpunkte im Entwurf sind knappes Budget, der Baugrund und gesetzliche Vorgaben.

 

Genau unter der Erweiterungsfläche liegen wichtige Stromleitungen welche unter Umständen schnell gewartet werden müssen. Darum ist eine Fahrfläche aus Beton nicht möglich.  Die Skateobstacles sollen für die Stromwartung  verschiebbar angelegt sein. An der Stelle des Bowls muss ein Wartungsfahrzeug unter die Brücke fahren können. 


Erste Skizzen


CAD Planung


viele Änderungen, Vorgaben, Vorschriften...


letzter Planungsstand